"Der Tänzer von morgen ist ein Chamäleon. Er hört nie auf sich zu wandeln oder zu wachsen. Er kommt nie an. Bleibt immer auf der Suche. Er öffnet sich Neuem und verschliesst sich vor nichts. Er ist Individualist. Er ist authentisch."
"Der Tänzer von morgen ist ein Chamäleon.Er hört nie auf sich zu wandeln oder zu wachsen. Er kommt nie an. Bleibt immer auf der Suche.Er öffnet sich Neuem und verschliesst sich vor nichts.Er ist Individualist.Er ist authentisch."

Leitung

Annett Schädlich-Hendrix

 

Direktorin

Fachbereich: Jazz, Didaktik/Methodik, Bewegungslehre und Choreographie

 

Annett Schädlich-Hendrix erhielt ihre Tanzausbildung mit Schwerpunkt Jazz und Modern Dance an der renommierten „Rotterdamse Dansacademie“ in Holland. Es folgten zahlreiche Weiterbildungen in Deutschland und den USA.

In Deutschland und Holland tanzte sie in den Produktionen „Reality Bites“, „Dancing Feet“ und zahlreichen Galas und Shows.

Als Dozentin ist sie international bekannt. Bis 2010 war sie als Gastdozentin für die Fächer Hip-Hop und Jazz Dance an der Universität of Iowa, Fachrichtung Bühnentanz, engagiert.

Mit Ihrer Arbeit als freie Choreographin feierte sie mit Stücken wie "XX" oder "Mirror, Mirror..." Premiere.

Als Gastchoreographin arbeitete sie unter anderem für das „Anderson Young Ballet Theatre“ in Indiana (USA), “The Midnight Alley Cabaret”, die Oper “Orpheus in der Unterwelt” , "DIC - Dancers in Company" der University of Iowa und das Musical "Reefer Madness".

 

 

Lance Adair Hendrix

 

Künstlerischer Leiter

Fachbereich: Ballett, Improvisation, Pilates, Anatomie und Kinesiologie

 

Seit mehr als 20 Jahren tanzt und unterrichtet Lance in den USA sowie Europa.

In den USA tanzte er unter anderem für Cincinnati Ballet Company, Lexington Ballet, Indianpolis Ballet Company, Ballet Arkansas, Ballet Iowa, Anderson Young Ballet Theater, Dance Kaleidoscope und BSU Summer Musical Theater Festival und international für Oure Danse Kompagni in Danmark.

Die Hamburger Produktion von CATS brachte 1996 den US-Amerikaner für einige Jahre nach Deutschland. Seit 1997 stand er dort auch auf anderen Musical-Bühnen wie z.B. “Rocky Horror Show”, “30-60-90°”, “Die Schöne und das Biest”, “Der Glöckner von Notre Dame”, “Sugar, manche mögens heiß”.

2010 erhielt er seinen 'Master of Fine Arts' in Choreographie an der University of Iowa. Im Rahmen seines Stipendiums unterrichtete er Ballett, Pilates, Jazz Dance und Dance-Kinesiology.

Er ist außerdem zertifizierter Pilates Trainer, Masseur und Aqua Fitness Trainer.

 

 

 Christine Walter

 

Leitung: Vorausbildung 

Fachbereich: Modern, Jazz, Ballett, Tanzgeschichte, Pädagogik, Didaktik/Methodik

 

Nach einer 3-jährigen klassischen Tanzausbildung am Ballettinstitut Rheinland-Pfalz und zahlreichen Weiterbildungen im Ausland, zog es Christine Walter nach Holland, um an der Rotterdamer Dansacademie Codarts eine weitere Modern- und Jazz-Tanzausbildung zu absolvieren.

Nach ihrem Abschluss im Jahr 2007 wurde sie dort direkt als Lehrkraft übernommen. In den letzten 3 Jahren bildete sie an der Akademie Tanzpädagogen und Tänzer aus.  

Nun ist sie wieder zurück in ihrer Heimat.

Zur Zeit unterrichtet sie unter anderem am Ballettförderzentrum Nürnberg. Auch in Holland, Deutschland und  Italien ist sie für Workshops sehr gefragt.

Als professionelle Tänzerin war sie sowohl in den Niederlanden, als auch in Deutschland und Italien engagiert.

Ihr Fernstudium als Personal Life Coach (Lebensberatung) gibt ihr die Möglichkeit die Studenten nicht nur tänzerisch, sondern auch mental zu unterstützen und auszubilden. 

 

Termine zur Audition für 2017/18

Du bist auf der Suche nach einer professionellen Tanzausbildung? 

Dann komm zu uns! 

 

Die nächste Aufnahmeprüfungen ist am: 

26. August 2017

Anmeldeformular BA 2017.pdf
PDF-Dokument [712.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dance Professional Mannheim

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail